Solarpark Engineering & Anlagenbau

Große Flächen bieten große Potenziale

Bei den Projekten zählt, dass sie so kurzfristig wie möglich realisiert werden. Jeder Tag, der in der Planung, Finanzierung und im Bau eingespart werden kann, bedeutet mehr Ertrag für den Kraftwerksbetreiber. Als eines der führenden internationalen Projektentwicklungsunternehmen für Solarkraftwerke verfügt iAccess Energy über die notwendigen finanziellen und personellen Ressourcen, um Projekte ohne Verzögerung zu initiieren und umzusetzen.

  • Generalunternehmen für EPC
  • Komplettlösungen
  • 100 % Inhouse-Kompetenz
  • International

Unser Leistungsspektrum

  • Installation durch ein erfahrenes Spezialisten-Team
  • Hochwertige Installation auch innerhalb enger Zeiträume
  • Beschaffung von Qualitätslieferanten mit zusätzlichen Vorteilen durch den Kauf in größeren Mengen
  • Als Generalunternehmer werden Projekte aus einer Hand realisiert

Häufige Fragen zum Solarpark Engineering & Anlagenbau

Wie kann man sich den Bau eines Solarparks vorstellen?

Der Bau einer Solaranlage findet in verschiedenen Bauabschnitten statt. In der Regel muss zunächst das Gelände und die Zufahrtswege mit Erdarbeiten vorbereitet werden. Danach kann die Unterkonstruktion zusammen mit den Solarmodulen installiert werden.  Zum Schluss werden die elektrischen Arbeiten vorgenommen. Danach arbeitet Ihre Anlage für Sie. Typischerweise stellen wir einen PV-Park innerhalb von 8-12 Wochen fertig, besonders große Projekte können auch bis zu 9 Monate benötigen.

Wie viel CO2 lässt sich mit einem Solarpark einsparen?

Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts für Solare Energie (ISE) werden pro kWh PHOTOVOLTAIK-Strom ca. 0,690 kg CO2 eingespart. Das sind bei einer mittelgroßen Anlage mit einem Megawatt Spitzenleistung mehr als 700 Tonnen Co2 pro Jahr!

Was ist der optimale Aufständerungsgrad und die maximal mögliche Leistung je Quadratmeter?

Aufständerungsgrad? Warum ist das interessant? Der optimale Aufständerungsgrad ist ein wichtiger Faktor bei der Planung einer Photovoltaik-Anlage. Er bestimmt wie sie installiert werden kann in Abhängigkeit des zur Verfügung stehenden Platzes. Möchte man den vorhandenen Platz optimal nutzen, so empfehlen wir in der Regel eine südliche Ausrichtung mit 12-15° Aufständerung. Dies muss aber jeweils im Einzelfall geprüft werden. Es gibt auch die Möglichkeiten einer Ost-West- Ausrichtung oder die Prüfung einer zulässigen Verschattung von Reihen zu Reihe. Im Gegensatz zu vielen anderen Planern sehen wir hier einen wichtigen Planungsschritt, der letztendlich über die Leistungsfähigkeit und den Ertrag mitentscheidet. So lassen sich Leistungen von bis zu 250Watt/m² realisieren, in der Regel liegt die ideale Belegung aber darunter; mit der neuesten Technologie bei ca. 200Watt/m², in einem fertigen Solarpark mit Wartungsgängen und allen notwendigen Rettungswegen dann bei ca. 150Watt/m².

 

Wie sieht ein typischer Lebenszyklus einer Solaranlage aus?

Die Lebensdauer einer Photovoltaik-Anlage wird meistens mit 20 Jahren angegeben. Das liegt vermutlich an der gesetzlichen Einspeisevergütung, die über einen Zeitraum von 20 Jahren festgelegt wurde. Die heute zur Verfügung stehenden Photovoltaik-Module haben aber eine wesentlich höhere Lebenserwartung. Hier kann man mit 30 bis sogar 35 Jahren rechnen.  Die Module unterliegen allerdings einer gewissen Degradation, d.h. ihre Leistung lässt mit der Zeit etwas nach. Erneuert man nach 15 bis 20 Jahren die Wechselrichter, ist eine  Anlage auch im Ganzen über einen sehr langen Zeitraum wirtschaftlich betreibbar Bei einer Partnerschaft mit iAccess können Sie sicher sein, dass wir Sie hierzu fair und korrekt beraten.

 

Anfrage

1000

* Pflichtfelder

Full-Service – Wir unterstützen Sie auch gerne in weiteren Phasen Ihres Projekts

Planung & Realisierung

Finanzierung & Management